Autogenes Training

ist ein Verfahren, welches der deutsche
Nervenarzt - Dr. Schultz - in den Jahren 1908 – 1912 entwickelte. Diese Entspannungsart wird auf  „autosuggestivem“  Wege erlernt.

Das aus dem Griechischen stammende Wort autogen heißt wörtlich übersetzt selbsterzeugend. Autogenes Training bedeutet somit selbsttätiges, systematisches Üben und kann von jedem genutzt werden, der den Einstieg in die Meditation und Entspannung sucht

Auch Kindern ist Autogenes-Training unter Anleitung gut zuträglich.

Wir leben im ständigen Wechsel zwischen Anspannung und Entspannung. Erst wenn dieses natürliche Wechselspiel aus dem Gleichgewicht gerät, treten Beschwerden
auf wie:

  • innere Unruhe
  • Nervosität
  • Reizbarkeit
  • Verspannungen und Verkrampfungen
  • Konzentrationsschwäche
  • Schlafstörungen.

ostsee

Das Autogene Training ist eine leicht erlernbare Methode, um die oben genannten Symptome durch willentliche Beeinflussung zu lindern bzw. zu beseitigen.
Seelische Ausgeglichenheit, Lebensfreude und Leistungsfähigkeit werden somit wieder erlangt.

Neue Kurse auf Anfrage. Bei bestehendem Interesse nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf.

Übungsbeispiele

Der Bach

Der Wasserfall

Die Wiese

Der Atem

cdat

Die CD mit den vollständigen Übungsanleitungen zum Autogenen Training können Sie in meinem Kurs erwerben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen